10.04.2024
Liebe Schulgemeinde,
    
unser Förderverein wurde reaktiviert! 

Wir freuen uns, dass die Mitgliederzahl stetig steigt und freuen uns auf rege Unterstützung.

Vielen Dank an die erste Vorsitzende Frau Ehling und ihr Team.

Martina Laukamp
Schulleitung


Ps.: Hier geht es auf die Homepage:


Startseite - Förderverein Limesschule e.V. (fv-limesschule.de)

Liebe Eltern der Limesschule,                                                                                      20.03.2024

hiermit darf ich Ihnen mitteilen, dass die Limesschule als eine von 16 hessischen Grundschulen an einem Pilotprojekt unserer Landesregierung teilnehmen darf. Es geht darum, zur Stärkung der Bildungssprache Deutsch in den 3. und 4. Klassen schon direkt nach den Osterferien eine siebte Deutschstunde und auf Antrag auch weiterhin zwei Englischstunden anzubieten.

Da die Limesschule in einer Vorreiterrolle mit der Lesestunde diese Maßnahme bereits angebahnt hat, bleibt die Stundentafel für die 3. und 4. Klassen wie bisher bestehen. Es bieten sich jedoch wesentliche Vorteile:

1. Diese Deutschstunde mit dem Schwerpunkt "Lesen" wird wissenschaftlich durch das Ministerium begleitet.
2. Es gibt zusätzliche Gelder zur Finanzierung der inhaltlichen Arbeit.
3. Die Schule erhält vier zusätzliche Stunden. Diese erhalten die ersten und zweiten Klassen (je eine Stunde), da die "Großen" bereits fast täglich sechs Stunden Unterricht haben.

Ich freue mich, dass somit unsere gesamte Schulgemeinde von dieser Maßnahme profitiert. Außerdem finde ich, dass die Limesschule stolz auf sich sein kann. Denn durch eine Teilnahme an diesem Pilotprojekt wirken wir aktiv an der Verbesserung des Deutschunterrichts für alle hessischen Grundschulen mit.

Abschließend möchte ich mich für Ihre tägliche Unterstützung unserer Arbeit bedanken und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Martina Laukamp
Schulleitung

Hier geht es zum Link des Ministeriums zum Thema:

Offensive für mehr Deutsch in der Grundschule | kultus.hessen.de



Liebe Schulgemeinde, 

anbei der Brief des Kultusministers zum Schuljahresstart.
 Weitere Informationen können jederzeit auf der Homepage des Hessischen Kultusministeriums abgerufen werden (https://kultusministerium.hessen.de).

 


Viele Grüße

Martina Laukamp
(Schulleitung)


Hessisches 

Kultusministerium

01.09.2023
Elternbrief
Zum Start in das Schuljahr 2023/2024


© HKM


Sehr geehrte Eltern, liebe Schulgemeinde,

hinter Ihnen liegen hoffentlich schöne Sommerferientage, in denen Sie sich mit Ihrer Familie erholen und Kraft schöpfen konnten. Nun beginnt ein neues Schuljahr, auf das wir uns sehr freuen. Für 60.900 Erstklässlerinnen und Erstklässler beginnt ein neuer Lebensabschnitt.

Damit unsere Kinder und Jugendlichen den bestmöglichen Unterricht erhalten, haben wir weiter in unsere Schulen investiert. In den vergangenen Jahren haben wir uns darauf konzentriert, die Qualität der Bildung in den Fokus zu nehmen und einen stabilen und verlässlichen Rahmen für die Arbeit an den Schulen zu setzen. Diesen Weg werden wir im neuen Schuljahr weitergehen.Auf mehr als fünf Milliarden Euro steigt der Bildungsetat im Jahr 2024. Das ist ein neuer Höchststand. Noch nie zuvor hat das Land Hessen so viel finanzielle Mittel für Bildung bereitgestellt. Das ist gut investiertes Geld. Wir bauen das Ganztagsangebot weiter aus. Zudem gibt es dank 3.300 neuer Lehrerstellen in diesem Schuljahr insgesamt so viele Lehrkräfte wie noch nie. Im Vergleich zum Jahr 2014 ist die Zahl der Stellen um rund 8.500 angewachsen. Damit weist die Relation zwischen den Lehrkräften und Schülerinnen und Schülern einen Spitzenwert aus. Hessen steht im Vergleich mit anderen Ländern sehr gut da. Der demografische Wandel, den alle Branchen spüren, macht auch vor den Schulen nicht halt. Deshalb wird es auch für die Schulen immer schwieriger, geeignete Bewerberinnen und Bewerber zu finden. Mit ganz konkreten Maßnahmen kümmern wir uns intensiv darum, dass alle Stellen besetzt werden können – durch höhere Studienplatzkapazitäten, Quereinstiegsprogramme, Werbekampagnen schon unter heutigen Schülerinnen und Schülern für den Beruf als Lehrkraft und vieles mehr. Die Lehrkräfte und Sie in Ihren Familien können selbst viel dazu beitragen, dass der Berufsstand der Lehrerinnen und Lehrer ein hohes Ansehen genießt und junge Menschen sich gerne und mit Stolz für diesen Berufsweg entscheiden. Gerade die Pandemie hat eindrücklich gelehrt, was fehlt und verlorengeht, wenn die Schule nicht in Präsenz stattfinden kann. Das unterstreicht die Leistung, die unsere Lehrkräfte tagtäglich erbringen.Wir treiben die Digitalisierung und Innovation im Unterricht voran und stärken von Anfang an die grundlegenden Fertigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler in den Fächern Deutsch und Mathematik. Dies ist die Voraussetzung für einen erfolgreichen Bildungsweg. Die Vielfalt der Schulformen stellt sicher, dass jedes Kind nach seinen individuellen Begabungen und Talenten bestmöglich gefördert und gefordert wird. Gezielte Unterstützung, aber auch Fleiß, Anstrengungsbereitschaft und Leistung gehören zusammen.Hessen ist eines der Länder mit dem höchsten Migrationsanteil. Auch deshalb kommt der Deutschförderung eine herausragende Bedeutung zu. Als Vorreiter für die Integration von Kindern, die eine andere als die deutsche Muttersprache sprechen, haben wir Strukturen geschaffen, die anderen Ländern als Vorbild dienen. Zum Beispiel erhalten schon vor der Einschulung Kinder ohne ausreichende Sprachkenntnisse bei uns eine verpflichtende Deutschförderung. Das stärkt die Bildungsgerechtigkeit.

Liebe Eltern, wir werden uns wie bisher unermüdlich für Ihre Kinder und eine gute Bildung einsetzen. Noch ausführlicher und über viele weitere Themen möchte ich Sie in diesem Elternbrief informieren.



Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern einen guten Start ins neue Schuljahr! 
Herzliche Grüße Ihr
Prof. Dr. R. Alexander Lorz
Hessischer Kultusminister



Limesschule – Alter Kahler Weg 1 – 63457 Hanau
 
An die Eltern der Limesschule
                                                                                   
 
Sommerferien ab 22.07.2023 bis 04.09.2023

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Schulgemeinde,

nun geht das Schuljahr 2022/23 zu Ende. Nach den von Corona geprägten Jahren war es endlich ein zunehmend „normales“ Schuljahr. Alle Kinder durften wieder täglich zur Schule gehen. Eventuell nötige Corona-Testungen fanden zu Hause statt. So hatten wir richtig viel Zeit für das gemeinsame Leben und Lernen.

Im Großen und Ganzen hat die Schülerschaft ihre Lernchancen im Klassenzimmer und außerhalb gut genutzt. Es gab Ausflüge, z. B. unseren Schulausflug zum Schloss Freudenberg. Schulfeste wurden auch wieder durchgeführt, z. B. das Frühlingsfest und Klassenfeste.

Für mich persönlich war es ein spannendes Jahr. Erstmalig durfte ich die Schule als Leitung in alleiniger Verantwortung führen. Für das mir entgegen gebrachte Vertrauen möchte ich mich ganz herzlich bedanken und wünsche allen mit Vorfreude auf das nächste Schuljahr schöne Sommerferien!

Zur Information: Am Freitag, dem 21.07.2023, wird den Kindern ihr Zeugnis überreicht. Unterrichtsende ist nach der 3. Stunde um 10:45 Uhr. 
 

  1. Schulwoche nach den Ferien:

04.09.2023      8:45 – 11:30                2. – 4. Klassen
05.09.2023      8:00 – 11:30                2. – 4. Klassen
05.09.2023      10.30 Uhr Einschulungsfeier für die ersten Klassen und die Vorklasse
06.09.2023 - 08.09.2023        8:00 – 11:30    Klassen 1a/1b, 2a/2b/Vorklasse
06.09.2023 - 08.09.2023        8:00 – 12:30    Klassen 3a/3b
06.09.2023 - 08.09.2023        Klassen 4a/4b auf Klassenfahrt

Wie gewohnt erhalten die Kinder am ersten Schultag den neuen Stundenplan und zum Teil die neuen Schulbücher, die Sie bitte zu Hause beschriften und unbedingt mit einem Schutzumschlag versehen. 
 
Freundliche Grüße
 
Martina Laukamp
Schulleitung